Nachhaltigkeitsziele und Partnerschaftsprojekt

Damit beschäftigten sich Studierende der HöV in einem Projekt-Workshop.

Seit dem vergangenen Jahr gibt es einen partnerschaftlichen Austausch zwischen der HöV Rheinland-Pfalz und dem Local Government Institut (LGI) in Ruanda. Dabei stehen die Qualifizierung von Verwaltungsmitarbeitern, der kommunale Verwaltungsaustausch und das Thema Nachhaltigkeit im Mittelpunkt.

Die Studierenden erörterten im Workshop, welche konkreten, praktischen Möglichkeiten es gibt das Thema Nachhaltigkeit aufzugreifen: im Bereich der Kommunalverwaltung, an der Hochschule, in der Lehre und im Rahmen der bestehenden Partnerschaft mit Ruanda.

Im zweiten Teil des Workshops wurden Ideen und Konzepte zur Weiterentwicklung des Partnerschaftsprojekts entwickelt.

Die Ziele für eine nachhaltige Entwicklung – international als die Sustainable Development Goals (SDGs) bekannt – wurden im Jahr 2012 von allen 193 UN-Mitgliedsstaaten beschlossen. In dieser sogenannten Agenda 2030 stehen insbesondere der Gedanke der Nachhaltigkeit, der Schutz des Klimas und die Bewahrung der Lebensräume im Mittelpunkt. Daraus abgeleitet werden 17 Ziele mit 169 Unterzielen.

Mit der Verabschiedung der SDGs bringt die Staatengemeinschaft zum Ausdruck, dass sich die globalen Herausforderungen nur gemeinsam bewältigen lassen. Jede und jeder Einzelne trägt in unserer EINEN WELT Verantwortung und kann einen kleinen, aber wichtigen Beitrag leisten. Bürgerinnen und Bürger, der Bund, die Länder und Kommunen – sie alle sind im Rahmen ihrer Möglichkeiten und Kompetenzen aufgerufen, sich für eine nachhaltige Entwicklung einzusetzen.