„Leben wie alle – mittendrin von Anfang an“

Ende April tagten Bewohner-Vertretungen der Wohnstätten für behinderte Erwachsene aus der Region Koblenz auf Einladung des Landesbeauftragten für die Belange behinderter Menschen RLP Matthias Rösch an der HöV.

Nach der Eröffnung der Tagung durch den Landes-Behinderten-Beauftragten RLP Matthias Rösch, begrüßte HöV-Direktor Klaus Weisbrod die Teilnehmer/innen an der Hochschule.

„Leben wie alle – mittendrin von Anfang an“ ist ein wichtiger Satz der Politik in Rheinland-Pfalz. Behinderte Menschen sollen die gleichen Möglichkeiten haben wie alle anderen auch. Deshalb sind die Bewohner-Beiräte in den Wohnstätten wichtig.

Die Tagung an der HöV diente der Information und dem Austausch untereinander. So wurden die Vertreter/innen der Bewohner-Beiräte über die Arbeit des Landes-Behinderten-Beauftragten, das neue Bundes-Teilhabe-Gesetz (BTHG), über unterstütze Kommunikation im Alltag und die Aufgaben der Frauen-Beauftragten in Wohnstätten informiert. Des Weiteren wurden eine Befragung zum Thema leichte Sprache vom Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie RLP und die Beratungsstelle der „Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung“ (EUTB) für Koblenz und Umgebung vorgestellt.

Außerdem bot sich den Bewohner-Vertretungen im Rahmen dieser Tagung die Gelegenheit sich in Arbeitsgruppen über die verschiedenen Themen zu informieren, darüber zu diskutieren und sich beraten zu lassen. Einige Vertreter/innen der Bewohner-Beiräte berichteten auch über gute Praxisbeispiele aus ihren Wohnstätten.